Startseite Blog Wir sind offizielle Partner der Kampagne Der Glanz von Kaizen für rumänische Städte – 5S Public

Wir sind offizielle Partner der Kampagne Der Glanz von Kaizen für rumänische Städte – 5S Public 06/06/2020

Die Kampagne 5S Public, die im Ethnographischen Park Romulus Vuia in Cluj-Napoca, am 24.05.2019 stattgefunden hat, ist eine Initiative im Rahmen des Projektes Der Glanz von Kaizen für rumänische Städte – 5S Public. Auch fand die Aktion in einem historisch bedeutsamen Zeitraum für die Stadt Cluj-Napoca (dt. Klausenburg) statt: dem Jahr des 10-jährigen Jubiläums der Gründung des Rumänischen Nationalkollegs George Coşbuc.

Der damit einhergehende Fortschritt für die Lebensqualität rumänischer Städte soll überall, jederzeit und für jede/n spürbar sein. Rückblickend haben wir dank der Mitarbeit von 431 Voluntären eines der landesgrößten Events im Rahmen der Aktion 5S Public auf die Beine gestellt.

Die japanische Management-Methode 5S

Laut der japanischen Management-Strategie 5S hat diese Art von Veranstaltung zum Ziel, Fortschritt durch Vereinfachung und Ordnung zu erzielen. Angefangen 2011 als Initiative des Instituts KAIZEN™ Rumänien und des Verbandes KAIZEN Manager Club, war die Aktion vor allem darauf ausgerichtet, das Stadtbild zu verbessern, indem mithilfe der KAIZEN™-Methoden ein komplexes Umfeld aus privaten Partnern, öffentlicher Verwaltung, Massenmedien, Schülern, Studenten und NGOs geschaffen wurde, um deren Austausch zu ermöglichen.

5S public | Rottaprint

Das Ereignis hat eine beeindruckende Zahl von Volontären aus den Reihen des Bildungssektors, Schüler, Eltern und Verwaltungspersonals des Rumänischen Nationalkollegs George Coşbuc, mit Mitgliedern des Instituts KAIZEN™ Rumänien, AOTS Türkei, dem Bildungsbezirk Bayrakli und dem KAIZEN™ Manager Club (Electroalfa, IPEC, Marquardt, Solina, Hirschmann Automotive) zusammengeführt. Neben diesen haben ebenfalls Vertreter der Stadtverwaltung (Stadt Cluj-Napoca, Stadt Sibiu), Vertreter des Wirtschaftssektors (NTT Data, Essity, Carrefour, Quassar Group), Vertreter des Bildungswesens (Universität Babeș-Bolyai, Gymnasium Iuliu Haţieganu, dem nationalen pädagogischen Kolleg Gheorghe Lazăr, der Polizeischule Septimiu Mureşan), NGOs (Pfadfinder des lokalen Zentrums Cluj-Napoca) und der Vertreter der Massenmedien (Televiziunea Română, Radio România Cluj-Napoca) teilgenommen und sich zum Thema des Stadtbildes ausgetauscht.

Der Verband Clean Up Japan

Darüber hinaus hatten wir im Rahmen des Projektes die Ehre, von Vertretern des Verbandes Clean Up Japan unterstützt zu werden, die sich ehrenamtlich und weltweit für die Stärkung von Bildung und Aufklärung durch Sauberkeit einsetzt. Jedes Jahr, seit dem Jahre 2013 haben wir diese Ziele mit ihrer Unterstützung weiter verfolgen können, damit auch zukünftige Generationen von einer lebenswerten Stadt profitieren können.

Blog | Rottaprint

Dank der Tatsache, dass die Zusammenarbeit innerhalb des Projektes so herzlich und aufgeschlossen war, hat die japanische Delegation erneut vorgeschlagen, die Zusammenarbeit der Bildungssektoren in Rumänien und Japan weiter zu stärken.
Mit dieser Gelegenheit möchten wir besonders den Schülern und Lehrbeauftragten herzlich gratulieren und ihnen für das ausgesprochen positive Bild danken, das sie im Rahmen der Aktion vom rumänischen Bildungswesen vermittelt haben.

Der Ethnographische Park Romulus Vuia in Cluj-Napoca

Gemeinsam haben wir das Strahlen an sieben Standorte innerhalb des Ethnographischen Parks Romulus Vuia gebracht. In interdisziplinäre Teams aufgeteilt, haben wir zwei Sanitäranlagen auf Vordermann gebracht, die Bänke im Innenhof des Parks restauriert, vier Dachrinnen der Anlage gesäubert und Abfälle im Hoia-Wald gesammelt, nach Kategorien (Kunststoff, Glas, Papier, Metall und Bioabfall) getrennt und fachgerecht entsorgt.

Die Aktion hat ungeahnte Chancen für alle beteiligten Ehrenamtler aufgetan. Kinder und Jugendliche stehen für unsere Zukunft – deshalb ist es wichtig, dass wir ihnen ihre inneren Werte aufzeigen, sodass sie diese zukünftig auch auf ihre Umwelt anzuwenden wissen.

Interaktives Atelier

Nach Ende der Aktion, haben wir (Rottaprint in Zusammenarbeit mit Atelier Paşaport de Coşbuc) alle Voluntäre dazu eingeladen, an unserem interaktiven Atelier teilzunehmen, einem Workshop zum Thema japanische Kalligrafie. Die Atmosphäre war ausgesprochen angenehm, mit einem Hauch von Frühling und der damit einhergehenden Lust auf Neues! Innerhalb dieser eigentlich sehr regnerischen Phase hatten wir nämlich das Glück, unseren Workshop bei strahlendem Sonnenschein durchführen zu können, wonach jedoch gleich wieder Regenschauer auftauchten – offenbar war auch Mutter Natur auf unserer Seite!

Wir sehen uns bei einer der nächsten Aktionen!

Diese wunderbare Erfahrung hat uns gezeigt, wie wichtig der kulturelle Austausch zwischen der rumänischen und der fernöstlichen Kultur sein kann. Gemeinsam mit allen Beteiligten, zur rechten Zeit am rechten Ort versammelt, haben wir die folgende japanische Redewendung zu verstehen gelernt: „Willst du für ein Jahr vorausplanen, so baue Reis. Willst du für ein Jahrzehnt vorausplanen, so pflanze Bäume. Willst du für ein Jahrhundert planen, so bilde Menschen.”

Wir haben erkannt, dass solche Aktionen eine fabelhafte und effiziente Methode sind, die Entwicklung von jungen Menschen zu unterstützen, das Ehrenamt in Cluj-Napoca und den sozialen Gemeinsinn zu stärken, weshalb wir uns in Zukunft regelmäßig für Aktionen in diesem Stil einsetzen möchten.

Blog | Rottaprint
Wir sind voller Hoffnung und vertrauen darauf, dass auch alle anderen Teilnehmer dieses Projekt als so reich und zielführend wahrgenommen haben. Wir zählen deshalb auch auf eure Unterstützung, diese Veranstaltungsform weiterhin zu teilen und konsequent weiterzuführen, damit auch neue Teilnehmer von ihr profitieren können und wir, für unsere Stadt oder sogar landesweit, für unsere Kleinsten, bis hin zu großen Institutionen mit gutem Vorbild vorangehen können.

Nur gemeinsam können wir unser Haus zu einem sichereren, saubererem und einladendenderem Ort machen.

Sauberkeit zeigt die besten Eigenschaften des Menschen auf.” Yoshihito Tanaka, Präsident Clean Up, Japan

Alles Gute,

dein Rottaprint-Team